"Das schönste Glück des denkenden Menschen ist, das Erforschliche erforscht zu haben und das Unerforschliche zu verehren." Johann W. von Goethe
"Das schönste Glück des denkenden Menschen ist, das Erforschliche erforscht zu haben und das Unerforschliche zu verehren."                                                                                                 Johann W. von Goethe  

Elektrosmog

Hochfrequenzmessung ("Funkstrahlung")

Zur Messung der Hochfrequenz benutze ich den Hochfrequenz Analyser HFE 59 B von der Fa. Gigahertz.

Mit diesem Gerät lassen sich Funkeinstrahlungen jeglicher Art messen und bewerten.

Das HFE 59 B deckt dabei einen Frequenzbereich von 27 MHz bis zu 3,3 GHz sicher ab und ist damit für alle derzeitig verfügbaren Funknetze (inkl. 5G und DVB-T) einsetzbar. Der Messbereich ist von 0,001 - 1.999.999 µW/m² ablesbar und liefert genaueste Basiswerte, die als Grundlage für effektive und einfach umsetzbare Abschirm-Maßnahmen dienen.

Niederfrequenzmessung

Zur Messung der Niederfrequenz benutze ich den Niederfrequenz Analyser ME 3851-A von der Fa. Gigahertz Solutions.

Durch seine Messgenauigkeit und die vielfältigen Zubehör und Anschlussmöglichkeiten ist dieser NF-Analyser das Standardmessgerät in der Baubiologie. Es deckt alle vorkommenden NF-Frequenzbereiche (Eisenbahn- und Netzstrom sowie höherfrequente Oberwellen) für die professionelle, baubiologische Analyse ab und bietet damit eine sichere Grundlage für umsetzbare Maßnahmen zur Elektrosmogreduzierung.

Paracelsus-Heilpraktikerschulen
Druckversion Druckversion | Sitemap
Geobiologische Beratung André Niehues, Google+